ÖSTERREICH – Heimat der deutschnationalen Burschenschaften

Das Ambiente könnte nicht besser sein, die Bedingungen sind ideal: Hunderte Burschenschafter sammeln sich, mit Farbenbändern an der uniformierten Brust, vor der Messe in Innsbruck – im Hintergrund schneebedeckte Alpengipfel in goldener Abendsonne. (…) In Österreich sind ewiggestrige Gesinnungen noch salonfähig, hier kann der Zusammenschluss der Ultrakonservativen noch auf eine ansehnliche Machtbasis zurückgreifen. In ihrem Kernland bestimmen Burschen seit Jahren die Politik mit. Im Gegensatz zu Deutschland sind sie nicht mehr in Verfassungsschutzberichten erwähnt. (…) Die österreichischen Korporationen bildeten in der Deutschen Burschenschaft stets die strammste Fraktion: ideologisch fest am rechten Rand verankert, kompromisslos in ihrem Bekenntnis zum Deutschnationalismus. Und mit besten Verbindungen zur drittgrößten Parlamentspartei FPÖ.

Florian Gasser und Tilman Steffen in der ZEIT: Deutschnationale Burschen triumphieren in Innsbruck

Dieser Beitrag wurde unter ZOMG veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.