Kopf des Tages … Doku Chamatowitsch Umarow

Vor den Winterspielen in Sotschi, Putins Prestigeprojekt, sollte nichts die Harmonie trüben. In seinem Sommerrefugium in Sotschi schickte sich der Präsident fast 34 Jahre nach den von Boykott überschatteten Sommerspielen in Moskau und dem Kollaps des Sowjetreichs an, vor den Augen der ganzen Welt seine neue Macht zu demonstrieren und genüsslich zu zelebrieren. Die Absage einiger Honoratioren wegen der homophoben Politik seiner Regierung löste bei Putin womöglich Ingrimm aus. Doch nun liegt über „Putins Spielen“ – „satanischen Spielen“ in der Diktion Umarows – vollends ein Schatten. Das Gespenst des Kaukasus-Terrors ist zum schlechtesten Zeitpunkt aufgetaucht.

THOMAS VIEREGGE in der PRESSE: Der Terror ist zurück – und „Zar Wladimi“ fürchtet um seine Spiele

Mehr zu dem äußerst unsympathischen Herrn aus dem Kaukasus gibt’s HIER.

Quelle: http://diepresse.com/images/uploads/a/6/2/555618/moskauanschlaege_tschetschenenrebell_bekennt_sich_doku_umarov_russland_terror20100331205258.jpg