Kopf des Tages … Miriam Auerbach


Die 1930 in Polen geborene Miriam Auerbach, sprach am 27. Jänner 2014 vor der Wiener Hofburg erstmals über ihr Schicksal im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau:

Dann wurden wir alle in Viehwaggons zusammengepfercht, mehrere Tage lang ohne Essen, Trinken nach Auschwitz deportiert. Es war furchtbar. Auf der Rampe in Auschwitz waren viele SS Männer, die alle ankommenden Menschen entweder nach links oder rechts wiesen. Mir war damals nicht klar, was dies bedeutete. Neben diesen SS Männern stand ein auffallend gutaussehender SS-Offizier, der wie ein „Engel“ aussah, er hatte glänzende Stiefel und weißen Handschuhe. Sein Name war Dr. Mengele.

Den gesamten – äußerst beeindruckenden – Text gibt es HIER.

Quelle: http://images.derstandard.at/2014/01/27/1389903187267-2701-gedenken1.jpg