Urschitz im Chat

Josef Urschitz erklärt im DiePresse.com-Chat, warum das Risiko einer Insolvenz überschätzt wird – und wie er einem Schüler die Geschichte vom Kärntner Landesfürsten erzählen würde. (…)

wie schaffen es hochbezahlte manager bei einer bilanzsumme von ca. 43 mrd, rd 20 mrd euro dubiose kredite anzuhäufen? oder anders gesagt jeder zweite kredit oder auch veranlagung ist danaben gegangen.
alois | 26.02.2014 12:12
Josef Urschitz: Die Hypo Alpe Adria ist nicht nur die größte Bankenpleite der Zweiten Republik, sondern auch ein ziemlich großer grenzüberschreitender Kriminalfall, der bisher nur zu einem sehr kleinen Teil aufgeklärt ist. Ich hoffe, dass die geplante Abbaubank nicht dazu dienen wird, diese Facette des Hypo-Skandals zugedeckt zu halten.
Josef Urschitz (Chatgast) | 26.02.2014 13:22

via Presse: Josef Urschitz: „Hypo-Skandal ist ein hochgradig politischer“
Dieser Beitrag wurde unter ZOMG veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.