Vergewaltigungen in Indien

Man kann ja von der größten „Demokratie“ der Welt halten was man will, aber dass Indien besonders im Bezug auf Frauenrechte sich noch immer im dunkelsten Mittelalter befindet, kann wohl kaum mehr bestritten werden. Wenn Vergewaltigungen zu allem Überfluss auch noch von höchster politischer Ebene toleriert werden, dann ist wohl endgültig Zeit als Weltgemeinschaft zu handeln!

„Solche Dinge passieren nicht absichtlich. So etwas geschieht versehentlich“, sagte der Innenminister des Bundesstaats Chhattisgarh, Ramsevak Paikra, am Samstagabend vor Journalisten.

via Spiegel

Vergewaltigung sei „ein soziales Verbrechen, das von Männern und Frauen abhängt“, sagte der Innenminister des Bundesstaats Madhya Pradesh, Babulal Gaur, am Donnerstag vor Journalisten. „Manchmal ist es richtig, manchmal ist es falsch.“

via Spiegel

Stoppt die Vergewaltigungsepidemie: HIER

Dieser Beitrag wurde unter ZOMG veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.